Schaltbau Tochter SBRS erhält Jahrhundertauftrag

für die Außenbeleuchtung London DTUP

Der Dinslakener Spezialist für innovative Lichtsysteme hat sich nach langen Verhandlungsrunden gegen internationale Wettbewerber durchgesetzt und erhält von Siemens Mobility Austria GmbH den Auftrag über die Entwicklung und Lieferung der Lichtsysteme für die London Underground Picadilly-Line.

Dies bedeutet einen weiteren Meilenstein für außergewöhnliche Lösungen bei der Gestaltung der Gesichter neuer Züge. Umgangssprachlich hat sich bereits der Begriff Halo (Heiligenschein) für die kreisrunde Form der Beleuchtung durchgesetzt. Sowohl Siemens als auch SBRS hoffen, dass der “Inspiro“-Zug in London Anklang findet und auch auf den Linien  Bakerloo-Line, Central-Line,  Waterloo & City-Line zum Einsatz kommt.

Die unterschiedlichen Lichtapplikationen werden durch das Dinslakener Unternehmen im eigenen Lichtlabor kundenspezifisch entwickelt und auch durch die Firmen der Schaltbau-Gruppe gefertigt.

Dieser Auftrag festigt die jahrelange Partnerschaft zwischen der Schaltbau-Gruppe und Siemens Mobility.

Zurück