TSL-Leuchtstreifen LSE10 mit gebogenem Profil

Kürzlich hat die TSL-ESCHA durch ein Kundenprojekt eine neue Variante aus der Leuchtstreifen-Serie LS entwickelt.

Der neue LED-Leuchtstreifen LSE wird in Fahrzeugtüren von Bussen und Bahnen eingebaut und kennzeichnet die Schließkanten. Insbesondere bei den Öffnungs- und Schließvorgängen werden die Fahrgäste durch grüne bzw. rote Signalfarben der LED-Leuchte auf den Gefahrenbereich der Tür aufmerksam gemacht. Dies minimiert die Gefahr des Einklemmens oder Anstoßens beim Ein- und Aussteigen.

Die Besonderheit der neu entwickelten Leuchte ist, dass sie mit einem gebogenen Profil ausgestattet ist. Die Biegung entspricht dabei der, der Fahrzeugtür. Dadurch kann die LSE die Schließkante der Fahrzeugtür nahezu über die gesamte Höhe kennzeichnen. Die Montage des Leuchtstreifens erfolgt dabei seitlich der Fensterzarge durch einfaches schraubenloses Einrasten der Elemente.

Die TSL-ESCHA GmbH ist ein Partner der international agierenden TURCK-Gruppe. TSL steht als Synonym für Tasten, Signalisieren und Leuchten. Im Bereich der Türöffnungstaster ist die TSL-ESCHA für die Verkehrstechnik weltweiter Marktführer. In dieser Produktfamilie wurde bereits Mitte der achtziger Jahre LED-Technik eingesetzt. Über das Thema „Signalisierung mit LEDs“ entwickelte die TSL-ESCHA erste LED-Leuchten für Bahn und Einsatzfahrzeuge. Seit einigen Jahren ergänzen robuste LED-Lösungen für die Industrie sowie LED-Arbeitsplatzleuchten das Produktportfolio.

www.tsl-escha.com

Zurück